Wo gehobelt wird, fallen Späne und wo gebaut wird, sind Konflikte oft nicht fern. Gelingt es den zerstrittenen Seiten nicht, selbst eine Lösung zu finden, kann der Weg zum BauMediator neue Türen zur Konfliktbeilegung öffnen. Andere Alternativen – wie etwa der Gang vor Gericht – sind meist langwierig, teuer und nicht zuletzt auch emotional belastend, denn nur einer kann Recht bekommen und der andere geht i.d.R. leer aus. Bei der BauMediation geht es dagegen darum, eine für beide Seiten akzeptable Lösung zu erarbeiten. In ihrem Zentrum steht der BauMediator, der sowohl Fachexpertise aus der Baubranche, als auch eine fundierte Ausbildung zur Konfliktbeilegung mitbringt, um den Parteien zu helfen, aus eigener Kraft eine Vereinbarung auszuhandeln, die langfristig hält und dadurch eine weitere konfliktfreie Zusammenarbeit der Parteien ermöglicht.