Wofür es ist …

Die BauMediation eignet sich für alle Beteiligten einer Baumaßnahme:
Auftraggeber, Auftragnehmer, Architekten, Ingenieure, ausführende Unternehmen, Planer, Makler, …

Unabhängig von der Größe des Projektes, vom kleinen Carport bis hin zur Großbaustelle, kann die BauMediation erfolgreich zur Konfliktlösung genutzt werden. Sie spricht Konfliktparteien an, die selbstverantwortlich eine Lösung herbeiführen wollen, anstatt die Entscheidungsgewalt in die Hände von Dritten, z. B. eines Gerichts, zu geben.

Aber auch ohne akuten Streitfall kann die Begleitung einer Baumaßnahme durch einen BauMediator sinnvoll sein: Beispielsweise hat sich die Unterstützung eines BauMediators bei der Abnahme als hilfreich erwiesen.

Letztlich dient die BauMediation einem gemeinsamen Miteinander in der Zukunft. Erfolgreiche BauMediationsverfahren erfüllen die Beteiligten oftmals mit Stolz. Sie haben es gemeinsam geschafft, eine eigene, selbst verantwortete Lösung zu finden, anstatt den Konflikt mit hohen Aufwendungen eskalieren zu lassen. Auf dieser Basis kann eine langjährige fruchtbare Zusammenarbeit von Baupartnern gedeihen, die auch in Zukunft gemeinsame Projekte stemmen können.